Aufkadung - Sandsackdamm

Der Sandsackdamm wird vor allem bei drohenden Überschwemmungen auf dem Deichbauwerk, im Landesinneren oder zum Objektschutz eingesetzt. Der Sandsackdamm sollte dabei mindestens einer zweifachen Breite zur Höhe entsprechen.  

Vor allem bei der Verlegung der Sandsäcke muss auf einen dichtenden Verbund geachtet werden, damit dieser nahezu undurchlässig wird. Zusätzlich können noch Folien zur Wasserseite eingebracht werden, um den Sandsackdamm in der Stabilität und Dichtigkeit zu verbessern.

 

Rechts im Bild sind zwei Verlegemöglichkeiten dargestellt. Die obere ist eine herkömmliche Bauweise, wobei das untere in der Hamburger Behörde Ausschließlichkeit findet. 

Bilder