01.11.2017

OV Emden bei Larrelter Dorfverein

An der Larrelter Mühle mussten drei Balken, die die außen liegende Galerie stützen, ausgetauscht werden. Dabei unterstützten wir mit elf Helfern den Dorfverein mithilfe des GKW (Gerätekraftwagen) und dem Radlader.

Zuerst einmal wurde alles in Ruhe begutachtet und das weitere Vorgehen besprochen. Es wurde beschlossen, die Galerie mit Hilfe des Greifzuges anzuheben und den vorher gelösten Balken, vom Radlader abgestützt, aus seiner Vorrichtung herauszuheben. 

Zuerst schufen wir das benötigte Werkzeug nach oben auf die Galerie. Zeitgleich rüsteten sich zwei Helfer mit der PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) aus, um den Greifzug am Kopf der Mühle zu befestigen. Dieser bot das nötige Gegengewicht, um die Galerie später zu halten. Zuerst wurden die Querbalken gelöst, die mit den tragenden Balken verschraubt waren. Nachdem diese entfernt und der alte Balken an der Schaufel des Radladers befestigt war, konnte der Greifzug betätigt und die Galerie zentimeterweise angehoben werden. Nun waren Fingerspitzengefühl und Kommunikationsvermögen gefragt: während ein Helfer Handzeichen gab, musste der Fahrer des Radladers die Zeichen in Bewegung seiner Schaufel umsetzen, um den Balken unbeschadet herauszuhebeln. Nun waren die Männer des Dorfvereins an der Reihe: sie nahmen Maß und sägten und feilten einen neuen Balken zu. Da dieses aufgrund einiger Winkel viel Zeit in Anspruch nahm, konnten wir in der Zwischenzeit eine Stärkung in Form von Brötchen, Tee und Kaffee zu uns nehmen. Nachdem der neue Balken fertig war, konnte dieser in umgekehrter Reihenfolge wieder eingesetzt werden. Anschließend wurden wir mit Schnitzeln, Bratkartoffeln und Gratin verköstigt.

Beim zweiten Balken mussten wir mit einem Kettenzug arbeiten, da der Radlader nicht mehr nah genug an die Mühle heran kam. Ansonsten änderte sich am Ablauf kaum etwas. 
Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit beließen wir es bei zwei Balken und entschieden, den Dritten zu einer anderen Zeit zu tauschen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.