13.03.2018

Leistungsnachweis erbracht

Mit drei Helfern fuhren wir am 24.02.2018 zur Regionalstelle in Oldenburg. Dort trafen wir auf unsere Kameraden aus Jever, Nordenham und Oldenburg , um unseren Atemschutznachweis zu absolvieren.

Begonnen wurde mit einer theoretischen Unterweisung zum Thema Atemschutz. Anschließend fuhren wir zur Berufsfeuerwehr Oldenburg (Wache 2), bei der wir den praktischen Teil der Unterweisung machen durften. Wir gingen in Trupps vor, d.h. mit jeweils zwei Personen. Zunächst wurden wir mit Pulsmessgeräten und Ortungsgeräten ausgestattet. Damit wurde für unsere Sicherheit gesorgt. Danach ging es in einen Raum, in dem unsere Fitness bewiesen werden musste. Wir fuhren Rad, liefen auf einem Laufband und stiegen auf die sogenannte Endlosleiter, auf der fiktive Meter gestiegen werden mussten. Das alles geschah mit einer an die Atemschutzmaske angeschlossenen Pressluftflasche. Danach ging es rüber in den nächsten Raum, in dem sich die Atemschutzstrecke befand. Da wir diese noch nicht kannten, war es besonders aufregend für uns, welche Hindernisse und Tücken bewältigt werden mussten. Der Raum wurde so stark verraucht, dass wir kaum unsere Hand vor Augen sehen konnten; es wurden laute Geräusche eingespielt und mit Hitze gearbeitet. Noch dazu war es stellenweise so eng, dass wir das Gerät abschultern mussten, um durch einige Lücken zu kommen. Wenn man am Ende noch genügend Luft in der Flasche hatte, war der Nachweis bestanden.

Nachdem alle Trupps fertig waren, fuhren wir zurück zur Regionalstelle. Dort nahmen wir eine kleine Stärkung zu uns.

Zu guter Letzt stand eine Einsatzübung im Gebäude an. Im Kellergeschoss mussten drei vermisste bzw. verletzte Personen gefunden und gerettet werden. Erschwert wurde das Ganze durch Tücher, die den Atemschutzgeräteträgern über die Maske gebunden wurden. Diese imitierten Dunkelheit, da sie lichtundurchlässig waren und die Suche somit erschwerten. Da alle Personen gerettet wurden und auch alle Atemschutzgeräteträger mit ausreichend Luft zurück kamen, konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

Nach einem Abschlussgespräch mit allen Teilnehmern und Ausbildern traten wir den Heimweg an.  

 

AW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.