25.07.2018

5. Emder Freiwasserschwimmen

Der SV Neptun hat dieses Jahr am 23. + 24. Juni zum fünften mal ein Freiwasserschwimmen veranstaltet. Im Rahmen dessen wurden die Meisterschaften des Norddeutschen Schwimmverbandes (NSV) und des Landesschwimmverbandes Niedersachsen (LSN) ausgerichtet. Am 24. Juni fand außerdem anschließend das Jedermann-Schwimmen statt.

Aber was haben wir als OV damit zu tun?

Die Schwimmrichter fragten uns, ob wir einen Steg bauen können, der ausreichend Auftrieb und Platz bietet, um den Wettkampf vom Wasser aus bewerten zu können.

Natürlich können wir das!

Mit Hilfe von Rundhölzern, ca. 80 Leinen, 12 Wassertonnen und Brettbohlen bauten wir diesen Steg an einem Samstag zusammen. Begonnen werden musste mit den Rundhölzern. Diese legten wir mit gewissem Abstand auf den Boden und verbanden jeweils zwei Hölzer an mehreren Stellen mit einem Schleuderbund. Anschließend legten wir drei Tonnen auf die Verbindungen und befestigten diese wiederum mit einem Knoten bzw. Bund. Anschließend drehten wir die Konstruktion um, sodass die Tonnen auf dem Boden auflagen. Wir erstellten insgesamt vier dieser Reihen. Wir legten sie nebeneinander und legten quer dazu weitere Rundhölzer drauf, die wir mit dem sogenannten Kreuzbund befestigten. Dieses war nötig, damit wir im letzten Schritt die Brettbohlen festmachen konnten, die die Lauffläche bildeten. Auch diese wurden selbstverständlich festgemacht, und zwar mit einem Brettafelbund.

Wir verzichteten absichtlich auf viele Schrauben und Nägel, um zum einen die Knotenkunde aufzufrischen und zum anderen, um zu zeigen, was man mit einfachen Mitteln erreichen kann. Im fertigen Zustand erbrachte der Tonnensteg einen Auftrieb von mehr als 2t.

Vor Ort, d.h. am Mahlbusen, wurde noch ein Geländer angebracht. Bei diesem konnten wir aber nicht auf Schrauben verzichten.

Wir stellten aber nicht nur den Tonnensteg zur Verfügung, sondern auch zwei Boote, von denen aus unsere Helfer immer ein Auge auf die Wettkampfteilnehmer hatten. So war es zwar ein langes, anstrengendes Wochenende, aber mindestens genauso lehrreich.

 

AW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.